Unsere Website verwendet Cookies, um das Nutzungsverhalten auf dieser Website zu verbessern. Wenn Sie unsere Website weiter nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies einverstanden, wie in unserer Datenschutzerklärung detailliert.

Schlagkräfteg - Sécher - Perséinlech

Grünlandumbruch

Den Grünlandumbruch bieten wir sowohl mit dem Pflug, als auch mit unseren Fräsen an. Dieses Verfahren bietet den Vorteil, dass die alte Grasnarbe auch ohne den Einsatz eines Totalherbizids, zuverlässig vernichtet wird. 

 

Bei der Umkehrfräse dreht sich der Fräsrotor entgegengesetzt zur Fahrtrichtung des Traktors. Die Fräsmesser schneiden dabei die Erde heraus, die gegen ein Sieb geworfen wird. Grobe Pflanzenreste, Kluten und Steine fallen vor dem Sieb nach unten und werden von Feinerde bedeckt. In einem Arbeitsgang entsteht auf diese Weise ein feinkrümeliges Saatbett, ohne störendes Material an der Erdoberfläche.

 

Für die Grünlanderneuerung in nur einem Arbeitsgang verfügen wir ebenfalls über eine 3 Meter breite Säfräse. Die Kombination aus der robusten Fräse und dera aufgebauten Sämaschine, kommt häufig auf Flächen zum Einsatz, die aufgrund ihrer Hangneigung, nicht mehr gepflügt werden können. Hier spielt die Säfräse alle ihre Trümpfe aus und erledigt die Arbeit schnell und kostengünstig.